Jerusalem-Patriarch: „Heiliges Land braucht Taten statt Worte“

Der Lateinische Patriarch von Jerusalem, Erzbischof Pierbattista Pizzaballa, bittet darum, den „Weg der Rhetorik“ im und für das Heilige Land zugunsten konkreter Gesten einzugehen: „Das Ziel ist es, das Vertrauen der Menschen wieder aufzubauen, indem wir als Kirche tätig sind“, so Pizzaballa im Gespräch mit Radio Vatikan.