Wir feiern unseren Glauben

Zu den Sakramenten der katholischen Kirche zählen Taufe, Eucharistie, Firmung, Ehe, Krankensalbung, Beichte und Priesterweihe.

Falls Sie eine Anmeldung, etwa zur Taufe oder zur kirchlichen Trauung, vornehmen möchten, wenden Sie sich einfach an das zuständige Pfarrbüro.  Weiter zu Kontakt

Taufe

Die Taufe ist das Sakrament der Eingliederung in die Gemeinschaft der Kirche. Wir freuen uns, dass Sie Ihr Kind taufen lassen möchte oder selbst den Wunsch haben, als Erwachsener getauft zu werden. 

Es gibt die Möglichkeit, im Rahmen einer eigenen Feier (meistens am Sonntagnachmittag) das Taufsakrament zu spenden. Pfarrer Dickerhof spricht diesen Termin mit Ihnen ab. Terminwünsche dürfen gerne geäußert werden. 

Es ist aber auch (fast) jederzeit möglich, im Rahmen der Messfeier am Sonntag die Taufe zu feiern. Wir freuen uns, wenn Sie diese Gelegenheit nutzen und so der Pfarrgemeinde die Möglichkeit geben, sich mit Ihnen über die Geburt und die Eingliederung Ihres Kindes in die christliche Gemeinde zu freuen.

Zur Vorbereitung auf die Taufe lädt unser Diakon Michael Kress zu einem Taufelternabend ein. Die Termine für September bis Dezember 2020 finden Sie hier:

Taufelternabende 2020

  • Mittwoch, 11. November 2020, Werktagskapelle Zwölf Apostel
  • Dienstag, 8. Dezember 2020, Werktagskapelle Zwölf Apostel

Tauftermine in der Seelsorgeeinheit Rastatt 2020

Datum / Zeit

Ort

Anlass
So, 08.11.2020  14:00 Herz-Jesu Münchfeld Tauffeier
So, 22.11.2020  14:00 St. Alexander Tauffeier
So, 06.12.2020  14:00 Heilig Kreuz Tauffeier
So, 20.12.2020  14:00 Zwölf Apostel Tauffeier

Zum Patenamt: Jeder Täufling soll einen oder zwei Paten haben – einer muss Mitglied der römisch-katholischen Kirche sein. Als Taufzeugen werden Angehörige einer anderen christlichen Konfession bezeichnet, die wie ein Taufpate das Kind auf seinem christlichen Weg begleiten sollen. Ist jemand aus der Kirche ausgetreten, kann er natürlich kein Patenamt übernehmen.

Für die Anmeldung der Taufe benötigen Sie folgendes Formular:

Kontaktformular Taufe

Einfach ausfüllen und im Pfarrbüro abgeben oder eingescannt an Pfarrer Dickerhof mailen: ralf.dickerhof@kath-rastatt.de

Pfarrer Dickerhof berät Sie auch gerne in Fragen der Erwachsenentaufe. Weitere Informationen finden Sie zudem unter folgendem Link: www.katholisch-werden.de

Firmung

Die Firmung ist ein Sakrament, das normalerweise einem jungen Christen im Alter von 15/16 Jahren durch den Bischof gespendet wird. Die Jugendlichen bekennen in dieser Feier ihren Glauben, der bei ihrer Taufe stellvertretend für sie zum Ausdruck gebracht wurde.

Auf die Firmung werden die Jugendlichen vorbereitet durch ein Katechetenteam unter der Leitung unseres Pastoralreferenten Marco Greipel.

Am Wochenende vom 09.-11.10.2020 findet wieder die Firmung in Rastatt statt. Der genaue Termin und weclher Firmspender steht noch nicht fest, wird aber sobald als möglich bekannt gegeben. Hier habt ihr schon mal  alle Informationen und Termine bis zu eurer Firmung

Hier gibt es weitere Informationen: https://www.kath-rastatt.de/seelsorgeeinheit/firmung-2020/ 

Ehe

Im Sakrament der Ehe sprechen sich Mann und Frau vor Gottes Angesicht das Ja-Wort zu und versprechen, in guten und bösen Tagen, in Gesundheit und Krankheit durchs Leben zu gehen, bis der Tod sie scheidet. Und für diesen Weg erbitten sie Gottes Segen.

Zur Feier der Trauung stehen Ihnen alle Kirchen der Seelsorgeeinheit zur Verfügung.                                         

Die Vorbereitung erfolgt durch Gespräche mit dem trauenden Geistlichen (Pfarrer oder Diakon) und durch die Eheseminare, die auf Dekanatsebene durchgeführt werden. Zur Vorbereitung auf dieses Gespräch bitten wir Sie, folgendes Formular auzufüllen und bei der Anmeldung der Trauung abzugeben.:

Formular Trauung

Krankensalbung

Im Jakobusbrief heißt es: „Ist jemand von Euch krank? Dann rufe er die Ältesten der Gemeinde, damit sie ihm die Hände auflegen und ihn salben.“ Im Sakrament der Krankensalbung wendet sich uns der Heiland Jesus Christus zu und stärkt uns in unserer Krankheit und Schwäche durch seine Gegenwart, die im Sakrament zum Ausdruck kommt.
Wenn Sie wünschen, dass ein Priester Ihnen dieses Sakrament spendet, wenden Sie sich an Ihr Pfarrbüro. Rund um den Weltgebetstag für die Kranken, den die katholischen Kirche am 11. Februar begeht, findet eine zentrale Krankensalbungsfeier statt, zu der alle eingeladen sind, die an Leib oder Seele erkrankt sind. Ebenso wird einmal im Jahr in den Rastatter Seniorenheimen den kranken und alten Hausbewohnerinnen und Hausbewohnern dieses Sakrament gespendet. In der Salbung soll Gottes Zuwendung zu den Kranken deutlich und spürbar werden. 

Gerne sind die Priester auch bereit, im Klinikum zu den Patientinnen und Patienten zu gehen, um ihnen das Sakrament zu spenden. 

Seelsorge im Klinikum Rastatt

Wenn der Körper Hilfe braucht, ist die Seele oft nicht weniger bedürftig. Selbst Patient zu sein, einen nahen Angehörigen im Krankenhaus liegen zu haben oder professioneller Teil des Krankenhauses zu sein, bedeutet häufig, dass man das Gespräch sucht, dass man seine Sorgen gerne teilen möchte, sich vielleicht an die Rituale der kirchlichen Tradition wieder einmal anlehnen möchte.

Wenn Sie einen Besuch, ein Gespräch, Beistand oder Begleitung wünschen, sind unsere Klinikseelsorger für Sie da und auch eine ganze Reihe ehrenamtlicher Mitarbeiter der Klinikseelsorge hier am Standort Rastatt des Klinikums Mittelbaden. Selbstverständlich unterliegen sie der Schweigepflicht und Konfession bzw. Weltanschauung spielen für keine Rolle. Die Klinikseelsorger sind über das Pflegepersonal oder die Pforte erreichbar.

Ebenfalls wird Ihnen angeboten, zu festen Zeiten an einem Gottesdienst oder an einer Andacht teilzunehmen: 

Sie werden von der evangelischen und katholischen Seelsorge im Wechsel gestaltet, jeweils donnerstags um 16 Uhr im Raum der Stille (2. OG). Außerdem haben Sie die Möglichkeit, sonntags um 9.30 Uhr die Fernsehgottesdienste (evangelisch/katholisch im Wechsel) im ZDF mitzufeiern. 

Petra Nußbaum (evanglische Kirche) und Andreas Freund (katholische Kirche) freuen sich auf die Begegnung mit Ihnen!

Beichte

Im Sakrament der Beichte (Versöhnung) wendet sich der barmherzige Gott uns zu und spricht uns durch den Dienst des Priesters los von unseren Sünden. Nehmen Sie sich Zeit, den Lebenskompass durch eine gute Beichte wieder richtig einzuordnen. Regelmäßig werden in unseren Kirchen Beichtgelegenheiten angeboten. Diese entnehmen Sie bitte dem aktuellen Pfarrbrief. In der Advents- und Fastenzeit werden auch Bußfeiern angeboten. Auch diese Termine entnehmen Sie dem jeweiligen Pfarrbrief.

In Tod und Trauer

Gerade in den Situationen von Tod und Trauer wollen wir die Hoffnung nicht verschweigen, die uns als Christen erfüllt. Im Vorfeld einer Trauerfeier besuchen wir die Angehörigen zu Hause, um mit Ihnen über das Leben des Verstorbenen ins Gespräch zu kommen und ihnen den Trost zuzusprechen, den der Glaube uns schenkt. Die Trauerfeiern sind geprägt von unserer österlichen Hoffnung. Sie finden in der Kapelle des Stadtfriedhofes (Bahnhofsanlage 6 in 76437 Rastatt) oder in der Kapelle des Waldfriedhofes (Berliner Ring 11 in 76437 Rastatt) statt. Auch danach stehen wir den Trauernden seelsorgerlich zur Seite, wenn diese es wünschen. So gibt es die Möglichkeit der Einzeltrauerbegleitung durch das Seelsorgeteam.  Darüber hinaus gibt es die Trauergruppe Lichtstreifen, eine Initiative des Caritasverbandes, des Hospizdienstes und des Dekanates Rastatt. Nähere Informationen erhalten Sie bei Andre Scholz unter 0 72 22 / 78 66 912.