Informationen zur Sternsingeraktion 2020 In der kath. Seelsorgeeinheit Rastatt

Treffen der Sternsinger

Herz Jesu:
Donnerstag, 05.12. um 18:00 und Montag, 30.12. um 11:00 im Gemeindehaus Herz Jesu (Stadionstr. 3)

St. Alexander & Zwölf Apostel:
Donnerstag, 12.12. um 16:30 im Gemeindehaus St. Alexander (Murgstr. 3)

Heilig Kreuz:
Freitag, 13.12. um 17:30 im Gemeindehaus Heilig Kreuz (Buchenstr. 5)

Aussendungsgottesdienst
Am Mittwoch, 1. Januar 2020 um 18:00 Uhr in der Stadtkirche St. Alexander. Die Sternsinger treffen sich im Gemeindehaus St. Alexander bereits um 17.30 Uhr!

Lauftage

St. Alexander:
Do., 02. Januar bis Mo., 06. Januar / Treffpunkt jeweils um 13:15

Herz Jesu:
Do.. 02.01. – Sa., 04.01. / Treffpunkt Münchfeld ab14:30 und Dörfel ab 14:00

Heilig Kreuz:
Do., 02.01. – Fr., 03.01. / Treffpunkt um 13.30, Ende gegen 17.00
Sa., 04.01. u. So., 05.01. / Treffpunkt um 11:00 Uhr

Zwölf Apostel:
Do., 02.01. – So., 05.01. / Treffpunkt vormittags (individuell nach Gruppe) bis open End – Mit Mittagessen!

Abschlussgottesdienst

Am Montag, 6.1.2020 um 11 Uhr in Heilig Kreuz; danach Danke-schön-Essen für die Sternsinger im Gemeindehaus Heilig Kreuz

Besuch der Sternsinger bei Ihnen

In den Pfarreien St. Alexander, Zwölf Apostel und Herz Jesu laufen die Sternsinger in ihren Lauftagen von Haus zu Haus und hoffen Sie zu Hause anzutreffen um Ihnen den Segen Gottes fürs neue Jahr zu bringen.

Info nur für Heilig Kreuz:

Ab dem 01. Dezember 2019 liegt in der Kirche Heilig Kreuz eine Liste aus, in der Sie sich eintragen können, wenn Sie von den Sternsinger besucht werden möchten. Diejenigen, die sich schon in den letzten Jahren eingetragen haben, sind bereits erfasst und werden automatisch besucht!!!

Ab dem 01. Januar 2020 wird in der Kirche Heilig Kreuz eine Liste aushängen, auf der Sie entnehmen können an welchem Tag die Sternsinger in Ihrer Straße unterwegs sind!

Wozu wurde das Sternsinger-Geld 2019 verwendet?

Demnächst, gleich am Anfang des neuen Jahres, fängt die Sternsingeraktion wieder an. Hier eine kleine Rückmeldung wie das Sternsingergeld 2019 gebraucht wurde, das Geld kam wie in den Vorjahren dem Straßenkinderzentrum Rugamba in Kigali, in Ruanda zu Gute.

Seit Anfang des Jahres bis zum 31. Oktober 2019 hat das Zentrum Rugamba 202 Kinder aufgenommen, davon 12 Mädchen. Sie kamen hauptsächlich aus den „Transitzentren“. Die Polizei nimmt die Kinder von der Straße mit und bringt sie in diese „Transitzentren“, in Deutschland würde man sie vielleicht „Erziehungsanstalten“ nennen. Da die rwandische Regierung die Arbeit des Zentrum Rugambas sehr schätzt erlauben sie uns, viele dieser Kinder im Zentrum Rugamba auf zu nehmen. Hier bekommen sie das was sie am meisten brauchen: Liebe, Wärme und Menschen die ihnen zuhören und aufrichtig helfen wollen.

Von den 202 Kindern sind noch 50 Jungen und 9 Mädchen im Zentrum.

110 Kinder sind zurück in ihre Familien und in die Schule. Diese Kinder kommen alle aus sehr armen Familien, die meisten gehen auf die Straße, weil es zuhause kein Essen für sie gibt, oder einfach kein Platz, z.B. weil ihr Lehmhäuschen teilweise eingestürzt ist. Das Zentrum Rugamba hat dieses Jahr schon 6 Häuser für Familien gebaut. „Hilfe zur Selbsthilfe“ ist auch ein wichtiger Baustein des Zentrums: 54 Familien hat man eine Hilfe gegeben, womit sie sich jetzt selbst helfen können: z.B. einen kleinen Laden, einen Acker, usw. Es gab auch 24 Kurse für Eltern von Straßenkindern. Themen: Erziehung, Nahrungsanbau, ihre Rechte… 44 Familien waren in so schlimmer Armut, dass man ihnen eine Soforthilfe an Nahrungsmittel zukommen lassen musste. Da die Kinder auch nachdem sie wieder zuhause sind weiterhin betreut werden und wir eine Schulbildung für sehr wichtig halten wurde für 240 Kinder das Schulgeld bezahlt und für 10 Jugendlichen eine Berufsausbildung. Bedenken sie, dass hinter jeder dieser Zahlen ein menschliches Drama steckt, nämlich, dass es einem Kind so schlecht ging dass es von zuhause weggelaufen ist um auf der Straße zu leben.

Dank dem Geld das Sie den Sternsingern gegeben haben können diese Kinder und ihren Familien geholfen werden. Danke dafür, auch im Namen der Straßenkinder!

Mechtild und Karel Dekempe

Sternsinger2020_02