Pilgerreise der Katholischen Kirche Rastatt vom 06. – 16.09.2019

הבאה בירושלים „Nächstes Jahr in Jerusalem“ – dieser traditionelle Satz aus dem Pessachmahl meint weit mehr als eine Reise in die Heilige Stadt im kommenden Jahr. Israel und Jerusalem: für die Juden das verheißene Land, die Heilige Stadt, die Wiege der Christenheit – Wirkungsort Jesu und heilige Stätten der Muslime. Alles das vereint dieses Land. Israel prägt eine wechselvolle Geschichte. Israel ist ein Land mit wundervollen, spannen-den und berührenden Orten, Begegnung der Kulturen und Religionen. Hier wird unser Glaube spürbar und be-greifbar. Ich lade Sie und Euch ein, sich gemeinsam auf den Weg zu machen. Als Pilger dürfen wir unterwegs inmitten der touristischen Höhepunkte unseren Glauben neu entdecken und die Gemeinschaft untereinander und mit Gott im Heiligen Land auf eine besondere Weise erfahren. Im Benedictus, dem Morgengebet der Kirche, heißt es: „Gepriesen sei der Herr, der Gott Israels!“ Mit diesem Wunsch dürfen wir uns auf den Weg machen.

Nachdem das Reiseunternehmen Shalom Reisen Israel die ursprünglich anvisierten Flüge bei der Zuteilung leider nicht erhalten konnte, haben wir gemeinsam mit dem Unternehmen nun eine sehr gute Alternative gefunden.

Wir fliegen bereits einen Tag früher (am 06.09.2020) am Abend. Das bedeutet eine späte Ankunft im Hotel (voraussichtlich gegen 2 Uhr in der Nacht) Der folgende Vormittag dient der Erholung oder bietet Raum für einen kleinen Ausflug in Eigenregie ans Meer (zu Fuß) oder in die Innenstadt von Tel Aviv. Am Nachmittag startet dann das offizielle Programm wie geplant.

Die Mehrkosten gegenüber dem ursprünglich ausgeschriebenen Preis betragen lediglich 30 Euro im DZ und 50 im EZ und umfassen eine zusätzliche Nacht im ersten Hotel in Tel Aviv.

 Alleinreisende auf der Suche nach einer/einem Partner fürs DZ (nur gleichgeschlechtlich möglich) sich gerne bei Andreas Freund melden – bevor sie ein Einzelzimmer buchen.

Herzliche Einladung!
Andreas Freund, Pastoralreferent.