SOMMERBRIEF 2020 an die JESUSBANDE-Kinder in der Katholischen Seelsorgeeinheit Rastatt

Hallo Kinder,

ich grüße euch herzlich und hoffe, dass es euch und euren Familien gut geht in dieser Corona-Zeit. Vieles ist in diesem Jahr ganz anders und so haben wir uns auch schon eine Weile nicht mehr gesehen, weil beispielsweise keine Schatzsuchergottesdienste stattfinden. Von daher dachte ich, ich schreibe euch einfach mal wieder einen Brief, um euch Verschiedenes mitzuteilen 🙂

In diesem Briefumschlag findet ihr die Ausschreibung für die Sommerfreizeit, die die Jugendleiter der Herz-Jesu-Pfarrei für alle Kinder der Jesusbande vorbereitet haben. Dieses Jahr ein bißchen anders als sonst: ihr übernachtet zuhause und macht tagsüber die Freizeitaktivitäten mit. Das Team freut sich auf eure Anmeldungen 🙂

Sommeraktion

Warst du schon mal auf unserem Youtube Kanal „Katholisch in Rastatt“? Ja? Nun, dann kennst du uns bereits: Manuela und Georg Bovenkerk. Schon seit Ostern erscheint wöchentlich für euch Kinder ein kleines Video. Gerade erst haben wir eine Wunschgeschichte von euch selbst verfilmt.

Vielleicht denkst du: „Wow, ich würde auch mal gern etwas Eigenes auf youtube stellen.“ Jetzt hast du die Chance! Male ein Bild, oder Bilderserie zu einer biblischen Geschichte (Din A4 oder A3), schreibe die Bibelstelle dazu auf und gebe es im Pfarrbüro ab, oder sende es uns als Foto zu. Von euren biblischen Geschichten wählen wir aus und werden dann einen Kurzfilm erstellen, den ihr auch aus dem Urlaub ansehen könnt. Wir sind gespannt auf eure Bildergeschichten.

Wer bei dieser Aktion mitmacht, erklärt sich damit einverstanden, dass wir sein Bild bearbeiten und in Kirchen und Internet (Homepage, Youtube, Sozialmedien) verwenden. Du hast noch Fragen? Dann melde dich unter Manuela.bovenkerk@kath-rastatt.de oder Georg.bovenkerk@kath-rastatt.de.

Neue Dauergäste in den Kirchenbänken

„Wir Apostel werden über den Sommer die Gastfreundschaft abwechselnd in euren Kirchen genießen. Früher sind wir von Stadt zu Stadt gezogen, dabei erzählten wir allen Menschen von Jesus, unserem Freund. In unserem Leben versuchten wir nach Gottes Willen zu leben, um so die Botschaft Jesu zu verbreiten.

Uns Apostel haben Familien aus Rastatt gestaltet und verraten, wie es heute für sie aussieht Botschafter für Jesus zu sein.
Wir verraten es euch, wenn ihr den QR-Code mit dem Handy scannt. Kommt vorbei (im Moment sind wir in der Zwölf-Apostel-Kirche) und ruht euch einen Moment neben uns aus. Wir freuen uns auf euch – Eure Zwölf Apostel 🙂

 

Den JESUSBANDE-Ausweis habt ihr in der Corona-Zeit hoffentlich nicht weggeschmissen 🙂 In den Sommerferien dürft ihr den Ausweis gerne abgeben – im Pfarrbüro in den Briefkasten werfen oder nach dem Gottesdienst abgeben. Wie ihr möchtet. Wichtig: Auf der Rückseite Namen und Adresse nicht vergessen. Jedes Kind, das seinen Ausweis abgibt, erhält einen Eisgutschein.

Für jene Kinder, die besonders viele Stempel haben, überlege ich mir noch was Besonderes. In einen Freizeitpark möchte ich momentan allerdings noch nicht fahren und bitte um euer Verständnis.   

 

Die neuen JESUSBANDE-Ausweise erhaltet ihr zu Beginn des neuen Schuljahres per Post. Achtung: Während der Sommerferien gibt es keine Stempel. Aber ihr dürft natürlich trotzdem in die Kirche kommen, wo die Jesusfreunde sich treffen. Und schaut mal, ob es auch in eurem Urlaubsort eine Kirche gibt!

Wenn ihr mir aus eurem Sommerurlaub eine Postkarte schreibt (egal ob von eurem Balkon in Rastatt, ob aus Spanien, dem Schwarzwald oder sonstwo), erhaltet ihr von mir am Ende der Sommerferien einen Eisgutschein. Einfach an Pfarrer Ralf Dickerhof schreiben. Ich wohne in der Schloßstraße 5 in Rastatt 🙂

Das Jesusbande-Sommerkino (normalerweise immer am letzten Schultag) muss in diesem Jahr leider entfallen 🙁 Nächstes Jahr wird es hoffentlich wieder so sein, dass gaaaannnnzzz viele Kinder kommen können, um mit Popcorn und Getränk einen schönen Kinoabend zu erleben. 

Unser Kaplan Frederik Reith wird nach den Sommerferien Rastatt verlassen und nach Villingen gehen, um dort für die Menschen da zu sein. Wir danken ihm für viele tolle Schatzsuchergottesdienste, die er mit der Jesusbande gefeiert hat und für alles, was er in Rastatt für die Kinder und Familien gemacht hat. Und wir wünschen ihm alles, alles Gute und Gottes Segen und dass er die Rastatter Zeit in guter Erinnerung behält.   

 

Jetzt habe ich hoffentlich nichts vergessen.

Ich wünsche euch und euren Familien alles, alles Gute! Bleibt gesund und passt auf euch auf!

                     

   Gottes Segen wünscht euch –

Euer Pfarrer Ralf Dickerhof