Veranstaltung: Das Johannesevangelium – eine harte Nuss ?

Samstag – 14. September – 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Gemeindehaus von St.Alexander/Rastatt (Murgstraße 3)

Bibelworkshop mit Prof. Dr. Michael Theobald
(Theologische Fakultät der Uni Tübingen)

‚Am Anfang war das Wort…und das Wort ist Fleisch geworden und hat unter uns gewohnt‘. Das haben wir in den Gottesdiensten schon oft gehört. Das heißt jedoch nicht, dass wir das auch ver-standen haben. Das ist nur ein Beispiel für die manchmal doch recht schwere Kost, die uns der Evangelist Johannes da vorsetzt. Seine Wunderberichte (Hochzeit von Kana – die wunderbare Brotvermehrung – die Auferweckung des Lazarus u.a.) hingegen sind vielen noch aus dem Reli-gionsunterricht in Erinnerung, weil sie erzählerisch kunstvoll gebaut und spannend sind. Will man genauer wissen, wer dieser angebliche ‚Lieblingsjünger‘ Jesu war, und wer seine Zuhörer waren, ist die Quellenlage recht dünn. Den Schwerpunkt in dem Workshop bildet allerdings das Bild, das er von Jesus zeichnet und damit verbunden die theologische Botschaft und deren Bedeutung für unseren Glauben.
Prof. Dr. Theobald ist Dozent an der theologischen Fakultät der Uni Tübingen und Mitglied im Vorstand des katholischen Bibelwerkes in Stuttgart. Vielleicht gelingt es mit seiner umfassenden Bibelkenntnis, anhand ausgewählter Texte das Anliegen des Evangelisten für uns ‚verdaulich‘ bzw. ’schmackhaft‘ zu machen. Zu diesem anregenden Gedankenaustausch laden wir herzlich ein.
Bitte bringen Sie falls möglich eine Bibel mit!
Die Kursgebühr von 20€ (inkl. Mittagsimbiss) ist bei Kursbeginn fällig.
Anmeldung bei Wolfgang Deppisch ( 07222/32927) bis spätestens 10. September