Ich leuchte!

Ich leuchte für Euch und Eure Anliegen!

 

80

Das ist die Zahl der Bilder, die im Laufe der Zeit zusammengekommen sind – „ich bin das Licht der Welt“, sagt Jesus.

80

Orte, Situationen, Menschen als Ausschnitt des großen Ganzen in unserer Stadt und weit darüber hinaus– ich leuchte nicht nur hier und dort.

80

Begegnungen mit Hoffnung und Enttäuschung, mit Zuversicht und Sorge – ich leuchte in frohen und traurigen Momenten.

80

Gedanken und Gebete und doch nur der Beginn – ich trage auch das Gesagte weiter und das was kaum einer zu denken wagt.

80

Tage war ich unterwegs und wurde in der Osternacht ein gutes Stück durch die Stadt getragen.
Nun darf ich in den Kirchen und auf den Friedhöfen leuchten. Ich leuchte für Dich, für Sie und für Euch. Ich freue mich darauf!

80

Bilder im Überblick

Ich danke Petra, Dirk, Kerstin und Andreas, sowie allen, die mitgeholfen haben durch Ideen und Unterstützung an besonderen Orten mich und mein Licht zu teilen.

Eure Osterkerze!

Slowakischer Erzbischof Vasil beklagt Angriffe gegen Religion

Der slowakische Erzbischof Cyril Vasil wendet sich gegen verstärkte Angriffe auf Kirche, Christentum und Religion in Medien und Sozialen Netzwerken. Seit Antritt der neuen Mitte-Rechts-Regierung im März werde in Kommentaren vor einem „Regime christlicher Ajatollahs“ und dem „Versuch einer Machtergreifung durch den katholischen Teil der Bevölkerung“ gewarnt, kritisierte der Administrator der griechisch-katholischen Eparchie Kosice laut slowakischen Medien.

D: Bundesregierung betroffen über Tod von George Floyd

Auch die Bundesregierung hat sich angesichts des Todes von George Floyd in den USA erschüttert gezeigt. „Das ist ein entsetzlicher und auch ein vermeidbarer Tod, der aufrüttelt“, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Mittwoch in Berlin. Die Bundesregierung verfolge das, was sich jetzt in Amerika abspiele, sehr aufmerksam.

Papst wendet sich am Freitag in virtueller Konferenz per Video an Schüler

Das päpstliche Schulnetzwerk „Scholas Occurrentes” veranstaltet am Freitagnachmittag eine Videokonferenz mit Teilnehmern aus aller Welt. Anlass ist der Internationale Umwelttag. Laut einer Mitteilung vom Mittwoch wird neben Schülern, Eltern, Lehrern, Politikern und Prominenten auch der Papst selbst beteiligt sein.

Vatikan-Briefmarken und Vatikan-Münzen wieder erhältlich

Bald kann man sie wieder persönlich bestellen und abholen: die begehrten Briefmarken und Münzen aus dem Vatikan. Die Verkaufsstellen am Petersplatz, in den Vatikanischen Museen und auf der Piazza Santa Marta sind wieder geöffnet, teilte der Vatikan am Mittwoch mit.

Irak: Immer mehr Covid-19-Fälle

Im Nordirak ist es zu einem deutlichen Anstieg von Covid-19-Fällen gekommen – mit dramatischen Folgen für die Bevölkerung: Zumindest bis 6. Juni haben die Behörden der Autonomen Region Kurdistan eine totale Ausgangssperre verhängt.

Vorschlag aus dem Vatikan: Gemeinsam für George Floyd beten

Angesichts der großen Spannungen in den USA nach dem gewaltsamen Tod des Afroamerikaners George Floyd hat Vatikan-Kardinal Peter Turkson zu Dialog und Versöhnung aufgerufen. Er schlug vor, dazu ein interreligiöses Gebet in den ganzen USA zu organisieren. Der Präfekt des Dikasteriums für die ganzheitliche Entwicklung des Menschen äußerte sich im Interview mit Radio Vatikan.

USA: Erzbischof von Washington kritisiert Trumps Besuche bei Kirchen

Die jüngsten Besuche von Donald Trump bei Kirchen sorgen für Unmut auf kirchlicher Seite. Am Montag hatte der US-Präsident vor einer anglikanischen Kirche in Nähe des Weißen Hauses demonstrativ mit einer Bibel posiert. Am Dienstag stattete er dem Nationalschrein für den heiligen Papst Johannes Paul II. in Washington einen Besuch ab und postete Fotos von seiner Visite.

Schweizergarde: Kasernen-Bauprojekt kommt trotz Corona gut voran

Das Kasernen-Neubauprojekt der Päpstlichen Schweizergarde macht trotz Corona-Krise Fortschritte, zunächst bei der Finanzierung. Laut einem am Dienstag veröffentlichten Spendenbarometer sind inzwischen 3,9 der insgesamt benötigten 55 Millionen Schweizer Franken, umgerechnet rund 51 Millionen Euro, eingenommen worden.

Im Wortlaut: Papst Franziskus bei der Generalaudienz

Wir dokumentieren hier in einer Arbeitsübersetzung von Radio Vatikan die Katechese, die Papst Franziskus am Mittwoch, den 27. Mai bei der Generalaudienz gehalten hat.

Papst Franziskus: „Wir können keine Art von Rassismus tolerieren“

Mit Blick auf die jüngsten Unruhen in den USA nach dem gewaltsamen Tod des Afroamerikaners George Floyd hat sich Papst Franziskus an diesem Mittwoch scharf gegen Rassismus gewandt. Zugleich kritisierte er die Gewalt, die sich bei den Demonstrationen mancherorts Bahn bricht.