Benefizkonzert von La Rosée für die Aktion Stolpersteine e.V. am 9. Juni 2018 um 19:00 Uhr im Pfarrgarten

Das frankophile Ensemble „La Rosée“ präsentiert am 9. Juni 2018 um 19:00 Uhr eine Auslese klassischer Chansons und aktueller Lieder der französischen Popmusik.
Eigene Interpretationen bekannter Stücke u.a. von Édith Piaf, Juliette Gréco, Serge Gainsbourg, Michel Sardou, Joe Dassin, Louane und ZAZ stehen im Mittelpunkt des umfangreichen Repertoires. 
Das Quartett überzeugt durch Authentizität, generationsverbindende Liebe für die französische Kultur und ansteckende Spielfreude, die spürbar auf das Publikum überspringt. Die ausdrucksstarke Sängerin Martha empfindet es als schönstes Geschenk, in ihrer Muttersprache über das Leben, die Natur und insbesondere die Liebe singen zu dürfen. Sowohl der Charme der Halbfranzösin als auch die einfühlsame Musikalität ihrer „Compagnons“ – Hubert (Akkordeon), Jean (Gitarre) und Robert (Kontrabass) – verzaubern die Zuhörer und entführen sie in die facettenreiche Welt der Chansons.

Kleine Anekdoten garnieren das musikalische Menü und verwöhnen die Gäste mit einem außergewöhnlichen „Amuse-oreille“.

Der Erlös des Abends ist für die Verlegung neuer Stolpersteine in Rastatt bestimmt. Bei diesem Projekt „Stolpersteine für Europa“ von Gunther Demnig geht es darum, „Stolpersteine“ vor den letzten frei gewählten Wohnorten von Opfern der NS-Zeit zu verlegen. 

Mehr Informationen bekommt finden Sie unter:http://www.stolpersteine-rastatt.de

Der Eintritt ist frei, Spenden  herzlich willkommen – Wir freuen uns auf euch 🙂

 

Königin Esther – das Mitmach-Musical für Kinder am 10. Juni 2018

Das biblische Buch Esther finden wir im Alten Testament und es erzählt von einem schönen, jungen Mädchen namens Esther. Als Jüdin lebt sie in Persien. Nachdem die Königin abgesetzt wurde, sucht man im ganzen Land nach einer Nachfolgerin. Auch Esther bewirbt sich, gewinnt und wird Königin. Das Leben am Hof, ist wie ein Leben hinter goldenen Gitterstäben. „Kann das alles sein? Ist das der Sinn des Leben?“ frägt Esther sich. Dann aber ist ihr jüdisches Volk in Persien in Lebensgefahr. Findet Esther eine Möglichkeit ihr Volk zu schützen? Und ist sie bereit dafür ihr eigenes Leben zu riskieren? Auf jeden Fall wagt sie es ungerufen vor den König zu treten.

Aufführung: Sonntag 10. Juni 2018 um 11 Uhr in Zwölf Apostel

Kontakt: Manuela & Georg Bovenkerk (Gemeindereferenten)
Schlossstr. 5 76437 Rastatt
Tel: 40636115 Email: familie.bovenkerk@kath-rastatt.de

Neues aus dem Bildungswerk:

Montag, 4. Juni 19.00 Uhr

Gemeindehaus Heilig Kreuz, Buchenstraße 5

Die Juden im babylonischen Exil

 

Die Deportation der Juden nach der Zerstörung des Tempels in Jerusalem bietet ein eindrückliches Beispiel theologischer Katastrophen-Bewältigung. Doch was wissen wir eigentlich über die Zeit im Exil und die Lebensbedingungen der deportierten Juden? Die große Rolle des Exils im kulturellen Gedächtnis der Juden steht in krassem Gegensatz zu dem kleinen Raum, den dieses Ereignis in den biblischen Geschichtserzählungen einnimmt. Lange Zeit wurde deshalb die Exils-Zeit in Baby-lonien auch in historischen Geschichtsdarstellungen eher vernachlässigt. In den vergangenen Jahren sind allerdings zunehmend außerbiblische Quellen ans Licht gekommen, die neue Einblicke in den Lebensalltag der Deportierten ermöglichen. Der Vortrag wird einige dieser babylonischen Doku-mente vorstellen und diskutieren. Auf der Grundlage aktueller historischer Forschung werden dann biblische Texte aus der Zeit des Exils in eine neue historisch-theologische Perspektive gesetzt.

Sonja Ammann ist Professorin für Theologie an der theologischen Fakultät der Universität Basel.

Ihr liegt es am Herzen, Texte des Alten Testaments historisch, exegetisch und theologisch in die heutige Zeit umzusetzen. Nur so wird deren Reichtum und tieferer Sinn für die Gegenwart erst wieder lebendig.

Dazu laden wir Sie herzlich ein.

 

Senioren in der Seelsorgeeinheit

Seniorenfahrt II der Seelsorgeeinheit am 8. Mai nach Bad Wildbad

Am Dienstag, 8. Mai findet die zweite von sechs Seniorenfahrten der Seelsorgeeinheit Rastatt im Jahr 2018 statt. Wir fahren ins Murgtal und dann über Reichental und den Kaltenbronn nach Bad Wildbad. Dort wird uns der Omnibus hinauf auf den Sommerberg fahren, wo wir in einem Panoramacafé zu Kaffee und Kuchen erwartet werden. Mit der Sommerbergbahn geht es dann hinunter nach Bad Wildbad. Am Ausgang der Fußgängerzone wartet der Omnibus auf uns, um uns nach Moosbronn zu fahren.

In der dortigen Wallfahrtskirche wird Pfarrer Dickerhof mit uns eine Maiandacht feiern und dann im benachbarten Gasthaus „Hirsch“ zu Abend essen. Der Fahrtpreis beträgt 20 Euro und wird im Omnibus eingesammelt. Darin enthalten: Busfahrt, Kaffee und Kuchen, Fahrt mit der Sommerbergbahn (nicht enthalten sind die Kosten für das Abendessen in Moosbronn). Organisiert und begleitet wird die Fahrt von Pfarrer Ralf Dickerhof. Zustiegsstellen: 12.30 Uhr Heilig Kreuz / 12.40 Uhr Maria Königin / 12.50 Uhr Zwölf Apostel / 13.00 Uhr Kapellenstraße (gegenüber vom Café Späth) / 13.05 Uhr Bushaltestelle Kehler Straße (stadtauswärts) / 13.10 Uhr Herz Jesu Münchfeld. 

Anmeldungen nimmt nur das Pfarramt Heilig Kreuz entgegen. Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, bei welcher der genannten Zustiegsstellen Sie einsteigen möchten. Bitte zur angegebenen Zeit dort auf den Omnibus warten. Anmeldeschluss: Mittwoch, 2. Mai   

Seniorenvorstellung „Vogelhändler“ am Sa., 23. Juni 14:30 Uhr 

Für die Seniorenvorstellung in Ötigheim am 23. Juni kann man telefonisch Karten bestellen und kaufen zum Preis von 21,- Euro bis 15. April. Es wird wieder ein Bus eingesetzt mit folgenden Haltestellen:

  • 12:50 Uhr        Heilig-Kreuz-Kirche
  • 13:00 Uhr        Herz-Jesu-Kirche, Stadionstr.
  • 13:10 Uhr        Ecke Kehlerstr/Margkrafenstr.
  • 13:15 Uhr        Cafe Späth, Kapellenstr.
  • 13:20 Uhr        Maria-Königjn-Kirche
  • 13:30 Uhr        Zwölf-Apostel-Kirche

Bitte bei Anmeldung unbedingt sagen, an welcher Stelle Sie einsteigen! Die Telefonnummer zum Karten bestellen: Waltraud Weck, 07222 / 23956

Seniorenfahrt III der Seelsorgeeinheit am Dienstag, 10. Juli in die Pfalz

Unsere Fahrt führt uns zuerst nach Edenkoben zur Villa Ludwigshöhe. Von dort hat man einen herrlichen Ausblick auf die Dörfer der Südlichen Weinstraße. Wir werden auch die Villa Ludwigshöhe besichtigen, die sich der Bayernkönig Ludwig I. an einer der schönsten Stellen der Pfalz errichten ließ. Im hauseigenen „Café Therese“ werden wir die Kaffeepause einlegen.

Anschließend führt uns die Fahrt entlang der Pfälzer Weinstraße nach Bad Bergzabern in die Martinskirche, wo die heilige Edith Stein getauft wurde. Nach einer Andacht werden wir im nahen Weingut Geiger in Dierbach  den Abschluss mit einem Abendessen genießen. Die Rückkehr ist gegen 20:30 Uhr geplant. Der Teilnehmerbeitrag beträgt 20 Euro. Darin enthalten sind die Kosten für die Busfahrt, für Eintritt und Führung durch die Villa Ludwigshöhe und die Kaffeetafel im dortigen „Café Therese“. Die Unkosten für das Abendessen trägt jeder selbst. Zustiegstellen:

  • 12:30 Uhr        Zwölf-Apostel-Kirche
  • 12:40 Uhr        Maria-Königin-Kirche
  • 12:50  Uhr       Hl. Kreuz Kirche
  • 13:00 Uhr        Herz-Jesu-Kirche Stadionstr.
  • 13:15 Uhr        Ecke Kehler-Markgrafenstr. stadteinwärts
  • 13: 20 Uhr       Kapellenstr. (bei Cafe Späth)

Anmeldungen nimmt nur das Pfarramt Zwölf Apostel unter Tel. 22313 entgegen. Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, bei welcher der genannten Zustiegsstellen Sie einsteigen möchten. Bitte zur angegebenen Zeit dort auf den Omnibus warten. Anmeldeschluss: Dienstag, 3. Juli. 

Seniorenwerk Herz-Jesu Rastatt: Vortrag „Wallfahrt nach Lourdes“.

Wir laden am 24. Mai um 14:30 Uhr zur Maiandacht mit Hr. Pfarrer Holderbach in die Pfarrkirche im Münchfeld ein.

Danach zeigt Herr Pfarrer Holderbach im Pfarrsaal, einen Bildvortrag über die „Wallfahrten nach Lourdes“, die er viele Jahre begleitet hat. Bei Kaffee und Kuchen klingt unser Nachmittag aus. Gäste sind sehr willkommen.

Es freut sich das Senioren-Team

Fahrdienst um 14:00 Uhr Herz-Jesu Kirche Dörfel und die bekannten Stellen

Seniorennachmittag  Zwölf Apostel

Zu einer Vortragsveranstaltung zum Thema: „Volkskrankheit Knie- und Hüftgelenksarthrose – was kann die moderne Gelenkersatzchirurgie heute leisten?“ laden wir alle Senioren der kath. Kirchengemeinde Rastatt am 15. Mai  um 15:00 Uhr in den großen Saal des Zwölf-Apostel Zentrums herzlich ein. Es ist uns gelungen, mit Herrn Dr. Ralph Wetzel, dem neuen Chefarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie am Klinikum Mittelbaden Rastatt, solch einen erfahrenen Gelenkchirurgen als Referenten für diesen Nachmittag zu gewinnen. Die Gelenkersatzchirurgie bei fortgeschrittener Arthrose stellt nämlich den klinischen Schwerpunkt des Referenten am Klinikstandort Rastatt dar. Sie werden im Anschluss an den Vortrag ausreichend Gelegenheit haben, dem Referenten Fragen zur Diagnostik und Therapie der Arthrose zu stellen. Zuvor gibt es um 14:30 Uhr im kleinen Saal Kaffee und Kuchen. Wir würden uns sehr freuen, wenn viele Zuhörer, auch „jungebliebene Senioren“ den Weg zu uns  finden.

Ihre Waltraud Weck und Roswitha Maier

Firmung 2018 – Wissenswertes und Termine

Liebe Firmanden, liebe Eltern,

mit diesem Schreiben möchte ich euch nochmal die wichtigsten Punkte zur Firmvorbereitung mitgeben, damit ihr sie zu Hause nochmal in Ruhe durchgehen könnt.

Was ist eine Firmung?

Nach der Taufe ist die Firmung das eigene „Ja“ des FirmandenIn zum Glauben. Die Firmung ist also ein Sakrament (Zeichen), das dich als erwachsene/n Christen/in in der Gemeinschaft der Kirche bestärkt. Die Firmvorbereitung soll deinen eigenen Glauben hinterfragen, Gott näher bringen und zeigen, wie du zusammen mit Gleichaltrigen ganz praktisch Christ sein kann. Vielleicht gibt es auch konkrete Fragen zum Glauben und zur Kirche. Die Firmung ist eine gute Chance, sich mit sich selbst und dem eigenen Leben auseinanderzusetzen.

Wie geht die Firmvorbereitung?

Unsere Firmvorbereitung in Rastatt besteht im Wesentlichen aus der gemeinsamen Feier der Kar- und Ostertage (Gründonnerstag, Karfreitag und Osternacht), einen Aufenthalt auf unserer Hütte in Ottenhöfen, der Besuch der verschiedenen Jugendgottesdienste sowie die „Food and more“ Angebote. Dieses Jahr als kleine Besonderheit ist der Jugendtag, den wir als Ganzes Dekanat begehen. Hier kommen ca. 400 Jugendliche zusammen. Darüber hinaus gibt es noch Angebote, die individuell wahrgenommen werden können.

Wie kann ich mich zur Firmvorbereitung anmelden?

Mir ist es wichtig, mit jeden einzelnen FirmandenIn ein kurzes Gespräch zum Kennenlernen zu führen. Bitte komme an einen der folgenden Tage bei mir im Büro in der Schloßstr. 5 vorbei.

08.02 und 09.02 ab 15 Uhr  
12.,13. und 14.02 ganztags

Unbedingt mitbringen!

Wer nicht in Rastatt getauft wurde, bringt bitte eine Kopie der Taufurkunde sowie das ausgefüllte Anmeldeformular mit.

Firmpatin / Firmpate

Für die Firmung brauchst du eine Firmpatin oder einen Firmpaten. Diese/r soll katholisch, selbst gefirmt und natürlich nicht aus der Kirche ausgetreten sein. Die Firmpatin oder der Firmpate soll dich in deinem christlichen Leben unterstützen. Bei der Firmfeier legt sie/er die Hand auf deine Schulter.

Wir freuen uns…

dass es endlich los geht! Falls es noch Fragen gibt, einfach melden. Bitte speichere noch die folgende Handynummer: 0176/54831488.  Ich werde eine Firmgruppe in Whatsapp gründen. Hier werde ich euch immer an die kommenden Termine erinnern J

Wir freuen uns –für das Firmteam der Seelsorgeeinheit Rastatt  

Marco Greipel, Pastoralreferent

Tel: 07222/40636114
Handy: 0176/54831488
Mail: marco.greipel@kath-rastatt.de


Die wichtigsten Termine im Überblick

Kar- und Ostertage:

  • Gründonnerstag: Treffen um 17 Uhr im Bildungshaus St. Bernhard
  • Karfreitag: 15 Uhr Maria Königin Kirche
  • Osternacht: 5 Uhr (Nachts) Herz Jesu Münchfeld

Hüttentermine:

Es gibt drei Termine zur Auswahl. Auf eine müsst ihr mit. Beachte Schule/ Prüfungen/Arbeiten

  • 15.06.-17.06.18
  • 29.06.-01.07.18
  • 06.07.-08.07.18

Die Hütte bietet Platz für knapp 20 Leute. Seit also auch flexibel beim Wunschtermin.

Jugendgottesdienste:

Jeweils um 18 Uhr in der Zwölf Apostel Kirche 
25.03.18 / 06.05.18 / 01.07.18 / 30.09.18 /04.11.18

Kirchenführung:

Pfarrer Dickerhof lädt zur Kirchenführung im Dunklen und zum anschließenden Abendessen ein.

  • 11.09.18 (Hütte I) 
  • 18.09.18 (Hütte II) 
  • 25.09.18 (Hütte III)
  • jeweils um 19 Uhr vor St. Alexander

Jugendtag am 14.07.18 (Ganztags)

Erstmals findet im Dekanat ein Jugendtag für alle Firmbewerber statt. Wir rechnen mit etwa 400 Jugendlichen. Ort wird Herz Jesu in Rastatt Münchfeld sein.

Food and more

Food and more möchte in lockerer Atmosphäre einige Impulse und Gedanken zu Themen rund um Kirche und Glauben geben. Wir tauschen uns  aus und kochen danach gemeinsam oder gehen essen. Du solltest mindestens 2 Termine bis zur Firmung besucht haben.

21.02.18 / 13.03.18 / 19.04.18 / 15.05.18 / 19.06.18 / 09.08.18 / 11.09.18 / 23.10.18

Firmung

14.10.18 Beichtabend um 18 Uhr in Zwölf Apostel mit verbindender Anmeldung zur Firmung!

17.10.18 Probe zur Firmung um 18:30 in St. Alexander

20.10.18 Firmung um 17 Uhr in St. Alexander (noch nicht sicher!)